Zur Geschichte des Vereins

Die Tennisanlage des TK Gratkorn – eine Sandplatzanlage mit zur Zeit 6 Frei- und 3 Hallenplätzen – wurde im Jahre 1970 als Sektion des SV Gratkorn (Fußballclub) erstmals mit zwei Plätzen in Betrieb genommen.

 

  • 1971: Vereinsgründung
    Grundeigentümer ist die Marktgemeinde Gratkorn. Im Frühjahr 1971 erfolgte die Abtrennung der Tennissektion vom SV Gratkorn und die  Vereinsgründung des TK Gratkorn mittels eines Pachtvertrages mit der Gemeinde. Anzahl der Tennisplätze: 2 ; Anzahl der Mitglieder: 20
  • 1972: Freiplätze
    Zum Abschluss des ersten Vereinsjahres hatte der Klub 71 aktive Mitglieder. Der großartige Arbeitseinsatz fast aller Mitglieder ermöglichte Ende 1971 bis Anfang 1972 mit geringstem Kostenaufwand die Erweiterung auf 5 Freiplätze und zusätzlich die Errichtung von zwei Schlagwänden.
  • 1973 bereits 150 Aktive
    Die Mitgliederzahl stieg 1973 auf ca. 150 Aktive, und man dachte damals bereits ein Limit erreicht zu haben. Inzwischen zählt der Verein jedoch bereits 390 Mitglieder.
    Unser erster Geräteraum und gleichzeitig auch Umkleidekabine war eine alte Holzhütte, die von der Fa. Leykam (heutige Fa. Sappi) erworben werden konnte.
  • 1973 – 1974 Klubgebäude
    Bereits 1973 begann die Planung für ein Klubgebäude mit Aufenthaltsraum sowie Sanitär- und Garderobeneinrichtungen. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Gebäudes erfolgte im Sommer 1974 – zunächst ohne Gastgewerbe – dieses wurde ein Jahr später eingerichtet und in Betrieb genommen.
  • 1974 Die Steirischen Tennismeisterschaften in Gratkorn
    Die Vergabe der Steirischen Tennismeisterschaften nach Gratkorn im Jahre 1974 verlangte eine Flutlichtanlage, die dann auf den Plätzen 2 und 3 installiert wurde und später auch von den Klubmitgliedern gerne benutzt wurde.
  • 1979 Tennishalle
    Nachdem die Nachfrage nach einer Tennishalle immer größer wurde, entschloss man sich für den Bau einer Halle mit 2 Sandplätzen und nahm im Jänner 1979 den Betrieb auf. Die Tennishalle weitete die Publizität des TK Gratkorn weiter aus, so dass man sich zum Bau von zwei weiteren Freiplätzen entschloss, welche 1981 fertiggestellt wurden.
  • 1990 Neues Klubhaus
    Fertigstellung des neuen Klubhauses mit teilweise überdachter Terassenanlage
  • 1993 Neue Schlagwand
    Fertigstellung der neuen Schlagwand neben Platz 6
    Zwischen der Kantine und den Garderoben wurde ein Vordach aus  Glas angebracht. Die Plätze 1 bis 6 erhielten eine automatische Bewässerungsanlage
  • 2006 Dritter Hallenplatz
    anstelle von Platz 7
  • Heute: Großklub mit ca 230 Mitgliedern
    Der TK Gratkorn zählt heute mit seinen ca. 230 Mitgliedern nicht nur zu den Großklubs in der  Steiermark, sondern hat auch eine der schönsten Tennisanlagen, wobei der 1993 errichtete Zubau des Klubhauses mit seinem gemütlichen Ambiente und der guten Küche  wesentlich dazu beiträgt.

 

Wir sind der Meinung, dass ein Klub in der heutigen Zeit nur durch Qualität bestehen kann und sind daher bemüht, unseren Mitgliedern einen Klub zu bieten, der seine Anlagen und Ausstattungen dem neuesten Stand anpasst und dessen Ambiente dazu beiträgt, dass sich hier alle wohl fühlen.
Um diese Qualität zu erreichen, bedarf es großer finanzieller Mittel. Daher möchte ich mich an dieser Stelle bei unserer Gemeinde und bei unseren Sponsoren für die Unterstützung bei unseren Projekten bzw. für die Unterstützung unserer Jugendarbeit sehr herzlich bedanken.

 

Martin Sayer
Obmann